Die Jugend ist die Zukunft der Gesellschaft, des Sports und auch des Bowlings !

Wir lehren Bowling – mit Spaß und Augenmerk – ganz individuell.

Los Diablos war bei der Clubgründung ein reiner Jugendclub. Über Zeit werden die Sportler jedoch älter und steigern Ihr Engagement, so dass auch Eltern und Freunde einen Bezug zum Club bekommen haben. Heute sind wir ein bunt gemischter Club bezogen auf Alter und Geschlecht; die Freude an diesem anspruchsvollen Präzisionssport vereint alle.

Unser besonderer Fokus ist und bleibt die Heranführung und langfristige Ausbildung von Jugendlichen zum Bowling (Leistungs-) Sport.

Je nach Alter setzen wir unterschiedliche Prioritäten im Training und in unseren Zielen mit den Jugendlichen. Gesundheit und Freude am Bowling stehen für alle Sportler, aber besonders für die Jugendlichen neben den sozialen Aspekten im Vordergrund.

Bitte gerne weitersagen:

Los Diablos engagiert sich in Jugendarbeit und Talentförderung !

Wir freuen uns, wenn Sie helfen, unseren Sport weiter zu verbreiten: Geburtstagsfeiern, Wandertage, Feriencamps, …. Wir stehen gerne über die Trainingseinheiten und Wettbetreuung hinaus für Sie als Ansprechpartner zur Verfügung!

Talentförderung

Wenn die ersten Lernschritte abgeschlossen sind, die Jugendlichen ihre ersten Erfolge in Leistungsvergleichen feiern durften, eigene Schuhe und Bowlingbälle Einzug halten und das Alter von 10 Jahren erreicht ist, dann ist es Zeit diese Jugendlichen noch gezielter zu beobachten. Haben Sie das Talent, den Fleiß und die Motivation zu einer langfristigen, erfolgreichen Bowling-Perspektive? Da gehören auch Willensstärke und Ausdauer dazu….

Können wir diese Fragestellung – auch unter Berücksichtigung der konditionellen und körperlichen Entwicklung der/des Jugendlichen – mit einem „Ja“ beantworten, dann gibt es eine Empfehlung für den Landeskader Berlin.

Unter Anleitung gut ausgebildeter, erfahrener Trainer ermöglicht eine Berufung in diesen Jugendkader zunächst eine zusätzliche, kostenfreie Trainingseinheit.

Bei erfolgreicher weiterer Entwicklung, die in Kooperation zwischen Kader- und Vereinstrainer geplant und begleitet wird, kann der nächste Schritt die Teilnahme an einer Deutschen Meisterschaft im Berliner Team sein. Ein weiterer Schritt über den Tellerrand des Vereinssports hinaus.

In Folge könnte eine Einladung zu einem sog. Trial, einer Talent-sichtung auf Bundesebene, ausgesprochen werden. Besteht man hier unter den Augen der kritischen Beobachter, ist der Sprung in den Deutschen Nationalkader geschafft.

Jetzt gibt es dann zusätzliche, geförderte Trainings-, Analyse- und Leistungsvergleichsmaßnahmen, die für den betreuenden Nationaltrainer die Grundlage für die Teamzusammenstellung für die Entsendung zu internationalen Wettbewerben darstellen. Europameisterschaften, Weltmeisterschaften und vielleicht, wenn der Bowlingsport diesen Sprung schafft, zukünftig auch Olympia….