Bowling Club Los Diablos e.V.

Der Sportbowlingverein aus dem Süden Berlins

ACHTUNG: Aus gegebenem Anlass…

Leider sind im Nachgang zum Start der Landesliga am 13./14.11.2021 zu diesem Termin auf der Hasenheide anwesend gewesene Personen positiv getestet worden. Details entnehmt bitte dem >>>Schreiben des BBV<<<.

Wer also zum Termin auf der Hasenheide war und für sich und alle Personen in seinem/ihrem Umkreis Verantwortung zeigen will, sollte sich – egal ob geimpft oder ungeimpft – vorsorglich testen lassen!

Es geht wieder los!!!!!

Ab heute – und solange es die Hygieneschutzverordnungen zulassen – trainieren wir wieder auf der Bowlinganlage Neue Welt Hasenheide. 🙂

D.h. Dienstags und Mittwochs 17:00 – 19:00 wird wieder Training nach den jeweils geltenden Vorschriften durchgeführt. Das Donnerstagstraining muss aufgrund der Schließung des Bowlingcenters Schillerpark vorerst entfallen.

Bitte beachtet: Zugang und Bowling nur

  • ohne Symptome
  • 3G – genesen, geimpft (2. Impfung mindestens 14 Tage vor Trainingstermin), getestet (negativ, maximal 24 Stunden vor Trainingsbeginn, mit Nachweis) – nicht erforderlich für unter 14-Jährige*
  • mit Maske außerhalb der sportlichen Aktivität (Spielbereich)
  • maximaler Rücksicht auf die Gegebenheiten, d.h. Abstand, kein Abklatschen, etc.

(*) Für Landeskadermitglieder gelten Sonderregeln.

Umfrage Dt. Sportschule Köln – Sportentwicklungsbericht

Alle Randbedingungen wie beim Vorbericht. Um zahlreiche Beteiligung wird gebeten.

>>> Link zur Umfrage hier <<<

LSB Befragung mit der Bitte um Beteiligung

Es geht um: Sexualisierte Grenzverletzungen, Belästigung und Gewalt im organisierten Sport

Teilnehmen kann an der Befragung jedes Vereinsmitglied in Berlin ab einem Alter von 16 Jahren.

Hier nun der Text des LSB mit dem entsprechenden Link zur Befragung:

Liebe Sportler*innen,

sexualisierte Gewalt im Breitensport ist häufig ein Tabu. Wir wollen diesem Tabu keinen Raum geben, wir wollen Haltung zeigen und eine Kultur des Hinsehens und Handelns fördern. Doch wie verhält es sich tatsächlich mit Fällen „sexualisierter Grenzverletzungen, Belästigung und Gewalt im organisierten Sport“? Das wollen wir, gemeinsam mit Landessportbünden anderer Bundesländer, genauer wissen und beteiligen uns an der Studie »SicherImSport«. Die Studie wird von der Bergischen Universität Wuppertal und dem Universitätsklinikum Ulm durchgeführt.

»SicherImSport« setzt sich zum Ziel, umfassende Daten über die Häufigkeit und die Formen sowie den Status Quo der Prävention und Intervention bei sexualisierten Grenzverletzungen, Belästigung und Gewalt im organisierten Sport zu erheben. Informationen zur Zielsetzung, den unterschiedlichen Modulen sowie zum Ablauf des Projektes finden Sie hier.

Die finalen Forschungsergebnisse werden Ihnen zur Verfügung gestellt, sodass wir in Zukunft unsere Präventionsarbeit gemeinsam sinnhaft weiterentwickeln können.

Wir bitten Sie, sich an der Befragung zu beteiligen. Ihre Mithilfe ist von großer Bedeutung, wenn es darum geht, Sportorganisationen als verlässliche und sichere Orte für Kinder und Jugendliche zu stärken.

Vielen Dank im Voraus!

Mit besten Grüßen

Thomas Härtel       Friedhard Teuffel

Präsident                Direktor

Um an der Umfrage der Vereinsmitglieder ab 16 Jahren teilzunehmen, verwenden Sie bitte den folgenden Link: https://ww2.unipark.de/uc/Vereinsmitgliederbefragung_SicherImSport/

Neues vom BBV

Nach der Jahreshauptversammlung letzte Woche sind alle Vorstandsämter wieder besetzt. Wir wünschen dem neuen Vorstand immer ein glückliches Händchen! Vielen Dank für Euer Engagement für den Bowlingsport in Berlin!

Der neue BBV-Präsident hat sich auch umgehend zu Wort gemeldet:

>>> Grußwort des Präsidenten

Die BBV-Geschäftsstelle bleibt aufgrund der aktuellen Corona-Entwicklungen im November geschlossen.

Spielbetrieb des BBV unter aktuellen Corona-Bedingungen

>>>> BBV-Informationsschreiben vom 29.10.2020

Leider – der Geschichte 2. Teil…

Nach den neuen Definitionen für die Maßnahmen zur Eindämmung der Covid-19-Infektionen trifft es auch unseren Sport zum zweiten Mal.

Nach der Veröffentlichung des DOSB vom gestrigen Tag

„Der DOSB bedauert sehr, dass dieser temporäre Lockdown inklusive eines Verbots des Amateursports offenbar nötig geworden ist. Wir tragen diese Maßnahme jedoch verantwortungsbewusst trotz der negativen Effekte für den Sport grundsätzlich solidarisch mit. Dies fällt nicht leicht, weil sich die bereits sichtbaren und die für Viele noch unsichtbaren Corona-Schäden in SPORTDEUTSCHLAND durch diese pauschale Maßnahme der Politik nochmals deutlich verstärken. Leider berücksichtigt der generelle Lockdown nicht die vielfältigen und erfolgreichen Aktivitäten des Sports, der durch ein hohes Maß an Disziplin und mit der konsequenten Umsetzung von Hygiene-Konzepten erreicht hat, dass der Sport nachweislich kein Infektionstreiber ist.“

DOSB-Präsident Alfons Hörmann

heisst es für uns, dass wir weder Training/Wettbewerbe durchführen noch anbieten dürfen. D.h. jegliche Maßnahmen des Vereinssports, inklusive gemeinsamem Training an der frischen Luft, sind ausgeschlossen.

Wir haben also, beginnend mit dem 02.11., bis (mindestens) Ende November 2020 wieder eine Zeit ohne Bowling vor uns.

Wir werden daher mit Rücksicht auf die Gesundheit unserer Mitglieder und Angehörigen in diesem Kalenderjahr auch keine Mitgliedervollversammlung / Jahreshauptversammlung durchführen. Entsprechend den rechtlichen Anpassungen für die Durchführung der Vereinsarbeit unter den Corona-Bedingungen wird der geschäftsführende Vorstand alle notwendigen Schritte entscheiden. Zum nächstmöglichen im Gefährdungspotential akzeptablen Zeitpunkt werden wir dann eine Versammlung einberufen.

Wie geht es weiter mit dem BBV?

Angesichts der kurz bevor stehenden Jahresahuptversammlung des BBV hat der Präsident heute einen Brandbrief mit einem offensichtlich dringend notwendigen Appell an alle Clubs versendet.

>>> Schreiben des Präsidenten zu bevor stehenden Neuwahlen

Leider kein Training am 22.09.2020

Hintergrund: auf Hasenheide finden Bezirksmeisterschaften statt. Es gibt nicht hinreichend Bahnkapazität für uns.

Als Ausweichtermin wäre entsprechend Mittwoch denkbar.

After Corona Cup auf Schillerpark

Das heisst leider nicht, dass Corona und die damit verbundenen Auswirkungen nun Vergangenheit sind, aber es zeigt eine langsame Normalisierung unter den neuen Bedingungen in unserem Sport.

In Abstimmung mit Bowl4Life gibt es 50% Rabatt für jugendliche Starter.

Also ran.

« Older posts